Austausch mit den Johannitern in Schwarmstedt

Sebastian Zinke besucht Johanniter in Schwarmstedt

Regelmäßig tauscht sich der Abgeordnete Sebastian Zinke mit den verschiedenen Organisationen in der Region aus, zuletzt mit Marc Nieber, Dienststellenleiter der Johanniter in Schwarmstedt und Christian Simon, Leiter des Bevölkerungs- und Katastrophenschutzes. Die Liste der Tätigkeiten ist lang und die letzten Jahre waren laut Nieber von Vielerlei Einsätzen verschiedenster Art geprägt. Neben dem Rettungsdienst stellen die Johanniter in Schwarmstedt und Rethem ihre Expertise im gesamten Landkreis zur Verfügung. Von Testzentren und Mobilen Impfteams, der Ausbildung zu Rettungssanitäter*innen und Notfallsanitäter*innen, Hausnotrufdiensten und im Bereich des Bevölkerungs- und Katastrophenschutzes.

Mit Mitarbeitenden und ehrenamtlichen Helfer*innen von Rettungsdiensten im Gespräch zu sein, ist immer eine Situation von Demut und Respekt, ist Sebastian Zinke für den Einsatz und das Engagement vor Ort dankbar. Alle Organisationen, von Feuerwehren, Rettungsdiensten und dem THW, könne man nicht genug danken. Wie die unterschiedlichen Bereiche zusammenarbeiten, haben sie zuletzt eindrucksvoll gezeigt, als es darum ging, Unterkünfte für Kriegsflüchtlinge in kürzester Zeit im Heidekreis aufzubauen und die Versorgung zu organisieren.

Marc Nieber zeigte sich als Dienststellenleiter der Johanniter in Schwarmstedt zufrieden. Sicherlich könne man immer zusätzliche Ehrenamtliche brauchen, das sei aber wie in allen anderen Organisationen gleich. Nieber sieht die Johanniter im Heidekreis dennoch gut aufgestellt und blickt optimistisch in die Zukunft. Auch Christian Simon sieht sich im Bereich des Katastrophenschutzes sehr gut vorbereitet und in die Strukturen des Heidekreises gut eingebunden. Die Johanniter in Schwarmstedt seien ein eingespieltes professionelles Team, dass der Region über die Standardleistungen hinaus einen zuverlässigen Mehrwert biete und ein etablierter Teil der Gesellschaft seien. Zinke bestätigte diese Sichtweise: „Euer Einsatz und euer Engagement sind ein wichtiger Bestandteil für die Gesellschaft. So, wie auch alle anderen Organisationen, stellt ihr immer den Menschen in den Mittelpunkt und seid für andere da.“

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.