Dürrehilfen: Land Niedersachsen stellt zusätzliche 5 Mio. Euro bereit

Das Land Niedersachsen bewilligt, neben den bereits vom Bund zur Verfügung gestellten Mitteln, zusätzliche 5 Mio. Euro für besonders von der Dürre betroffenen landwirtschaftliche Betriebe.

„Die Finanzhilfen seitens des Bundes sind in einer solchen Ausnahmesituation richtig. Durch die Einzelfallprüfung kommen Steuermittel tatsächlich existenzbedrohten Betrieben zu Gute, die stark unter der Dürre zu leiden haben.“ kommentiert der hiesige Landtagsabgeordnete Sebastian Zinke die Zusage der Bundeslandwirtschaftsministerin.

„Nach vorläufigen Zahlen sind die Betriebe in Niedersachsen bisher vor allem bei der Getreide und Winterrapsernte betroffen. Auch viehhaltende Landwirte leiden aufgrund der durch die Dürre entstandenen Futterknappheit.“ kommentiert Zinke die in der Plenarsitzung vorgelegten Statistiken undergänzt „Die Entscheidung, von der diesjährigen Dürre besonders betroffenen landwirtschaftlichen Betrieben mit staatlichen Geldern zu helfen, ist richtig und wichtig. Wir begrüßen, dass die SPD-geführte Landesregierung bereits zugesichert hat, fünf Millionen Euro als Nothilfe für besondere Härtefälle zur Verfügung zu stellen.“

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Datenschutzerklärung Ok