SPD Innenpolitiker zu Gast im Heidekreis

Kürzlich fand die jährliche „Blaulichtwoche“ der SPD Landtagsfraktion statt, welche die teilnehmenden Fraktionsexpertinnen und -experten auch in den Heidekreis führte. So konnte der hiesige Landtagsabgeordnete Sebastian Zinke seine Kolleg:innen in der Polizeiinspektion Soltau, gemeinsam mit dem Direktionsleiter Stefan Sengel begrüßen. Auf ihrer Sommereise, quer durch Niedersachsen, wollte sich der Arbeitskreis Innenpolitik der SPD-Landtagsfraktion über das erfolgreiche Konzept „Räderwerk“ informieren, welches im Heidekreis erfolgreich im Bereich gegen die organisierte Clan- und Rockerkriminalität agiert und bis nach Hannover ausstrahlt.

Stefan Sengel, Leiter der Polizeiinspektion Soltau, stellte den Anwesenden das Konzept vor, das unter Zusammenschluss von verschiedenen Behörden und Entscheidungsträgern im Heidekreis, gemeinsam mit der Polizeiinspektion Heidekreis, das erfolgreich das Ziel verfolgt, durch eine enge Vernetzung einen erhöhten Kontrolldruck auszuüben und die Clan- sowie Rocker-Kriminalität zu bekämpfen. Zu den Netzwerkpartnern gehören der Landkreis, Städte und Kommunen sowie Finanz- und Zollämter und Dienststellen der Landes- und Bundespolizei. So konnten laut Sengel in der Vergangenheit bereits zahlreiche Räderwerk-Aktionen durchgeführt werden, die weit über die Landkreisgrenzen hinaus zur Eindämmung und Aufklärung verschiedenster Delikte geführt haben sowie bewusst für Druck in den Milieus sorgen und die Präsenz der Behörden verdeutlicht.

Die Landespolitiker:innen sehen den Erfolg solch entschiedener Maßnahmen und Zinke fordert, dass die Zusammenarbeit seitens des Landkreises an entscheidenden Stellen auszubauen und zu intensivieren sei. „Die Einwohnerinnen und Einwohner im Heidekreis müssen sich sicher fühlen können. Die Räderwerk-Aktionen leisten hierzu einen entscheidenden Beitrag und zeigen, dass kriminellem Verhalten seitens der Behörden alle Möglichkeiten entgegengestellt werden“, resümiert Sebastian Zinke anerkennend.

Für die Politik der SPD-Fraktion im Niedersächsischen Landtag hat die Stärkung und der Schutz der Polizei, der Feuerwehren und der Hilfsorganisationen eine hohe Priorität. „Aktuell setzen wir uns für ein modernes Brandschutz-und Katastrophenschutzgesetz ein und wollen die Polizei in den nächsten Jahren weiter stärken.  Auf unsere Initiative hin arbeitet die Enquetekommission Ehrenamt im Niedersächsischen Landtag derzeit konkrete Verbesserungsvorschläge u.a. für die Bereiche des Zivil-und Katastrophenschutzes aus. Ohne die tägliche Einsatzbereitschaft der Feuerwehr, der Polizei und der Kräfte im Rettungsdienst und Katastrophenschutz würde unsere Gesellschaft nicht funktionieren. Sie tragen ein hohes Maß an Verantwortung und sind hierbei erheblich eigenen Gefahren und einer Vielzahl von Stresssituationen ausgesetzt“, erläutert der stellvertretende Vorsitzende der SPD-Landtagsfraktion Sebastian Zinke die Themen der Enquete-Kommission.

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.