Landtagsbeschluss zum Katastrophenschutzgesetz

Sebastian Zinke - Landtagsbeschluss zum Katastrophenschutzgesetz

Wie der Landtagsabgeordnete Sebastian Zinke aus der jüngsten Landtagssitzung berichtet, wird mit dem aktuellen Landtagsbeschluss der Katastrophen- und Zivilschutz in Niedersachsen gut für die großen Herausforderungen der kommenden Jahre aufgestellt. So zeigen für Zinke nicht zuletzt der russische Angriffskrieg gegen die Ukraine oder die Häufung von Extremwetterereignissen wie im vergangenen Jahr im Ahrtal deutlich, dass ein starker Zivilschutz elementar für die innere Sicherheit und Ordnung in unserem Land ist.

Weiterlesen

Ständige Zugverspätungen und Ausfälle nicht mehr tolerierbar

Sebastian Zinke - Ständige Zugverspätungen und Ausfälle nicht mehr tolerierbar

Abgeordneter Sebastian Zinke wendet sich an Verkehrsministerium

Als nicht mehr tolerierbar beschreibt der hiesige Landtagsabgeordnete Sebastian Zinke die Zustände um die Zuverlässigkeit des derzeitigen Zugverkehrs im Heidekreis. Ständige Verspätungen und teilweise Komplett-Ausfälle haben in jüngerer Vergangenheit massiv zugenommen und für starke Verärgerung in der Bevölkerung gesorgt, sieht sich Zinke um Lösungen bemüht. So sei es für Zinke absolut notwendig für Berufspendler sowie Schülerinnen und Schüler einen verlässlichen Schienenverkehr vorzuhalten und hier sieht der Abgeordnete nun das CDU geführte Verkehrsministerium in der Verantwortung.

„Ich habe mich daher schriftlich an den Verkehrsminister Bernd Althusmann gewandt, erneut auf die desolaten Zustände aufmerksam gemacht und auf schnellstmögliche Verbesserung gedrängt. Aus meiner Sicht sind die jetzigen Zustände nicht haltbar. Insbesondere in ländlichen Regionen wie dem Heidekreis, sind wir auf einen zuverlässigen Schienenverkehr angewiesen und bisher scheinen die Umstände bei Minister Althusmann keinerlei Relevanz zu haben.“ macht Zinke seinem Unmut Luft.

Weiterlesen

195 Millionen Euro für den Krankenhaus-Neubau

Heidekreis-Klinikum erhält Förderung von 195 Millionen Euro für Neubau

Planungsausschuss gibt immense Mittel für den Heidekreis frei

Die heutige Mitteilung von Sozialministerin Daniela Behrens zur Förderung des Krankenhausneubaus im Heidekreis stellt für Sebastian Zinke einen Riesenschritt für die Entwicklung der medizinischen Versorgung im Heidekreis dar. „Die Fördersumme ist grandios und das Ergebnis hartnäckiger politischer Arbeit und den immensen Anstrengungen aller an den Planungen beteiligter Menschen“, zeigt sich der Abgeordnete Sebastian Zinke zufrieden mit dem bisher Erreichten.

Die 195 Mio. Euro Fördermittel entsprechen nach Zinke der Empfehlung des Sozialministeriums gegenüber dem Krankenhausplanungsausschusses in vollem Umfang. Noch kurz vor der Empfehlung, hatte der Abgeordnete die Sozialministerin Behrens in den Heidekreis eingeladen und für den Klinikneubau geworben. Hier zeige sich nun laut Sebastian Zinke, dass die Bemühungen und Anstrengungen aller, auf allen Ebenen überzeugen konnten.

„Für mich ist diese grandiose Nachricht ein Riesenerfolg.“, ist Zinke sichtlich erfreut, „Einer meiner ersten Gesprächstermine als Abgeordneter mit der Landesregierung vor fast fünf Jahren, bezog sich auf den Krankenhausneubau und resultiert heute in diesem hervorragenden Ergebnis. Diese Förderhöhen sind sehr selten und ich kann mich dafür nur bei allen Mitstreiterinnen und Mitstreitern für deren Einsatz bedanken, die hierzu beigetragen haben.“

Sebastian Zinke verzichtet auf sicheren Listenplatz

Sebastian Zinke und Stephan Weil im Heidekreis

Ende Mai fand der SPD Landesparteitag in Hildesheim statt. Neben dem Wahlprogramm wurden die Listenplätze auf der Landesliste für die anstehenden Landtagswahlen festgelegt. Die Liste wird vom amtierenden Ministerpräsidenten Stephan Weil angeführt. Für die SPD Niedersachsen gehen im Oktober insgesamt 100 Bewerberinnen und Bewerber ins Rennen. 

Sebastian Zinke, seit Oktober 2017 direkt gewählter Landtagsabgeordneter aus dem Wahlkreis Walsrode, verzichtete dabei erneut auf einen sicheren Listenplatz. Der in seiner ersten Wahlperiode bereits etablierte Landespolitiker, geht nach seinen Angaben diesen Schritt ganz bewusst: „Ich konnte bereits viel als Abgeordneter für meinen Wahlkreis erreichen. Auch in Hannover wurde ich mit anspruchsvollen Aufgaben in der Landespolitik betraut. Deshalb will ich von den Menschen, für die ich der Vertreter in Hannover bin, erneut direkt gewählt werden. Für mich bedeutet das Direktmandat ein Zeugnis, das mir die Menschen im Wahlkreis vertrauen und mein Einsatz für die Belange in der Region richtig ist.“

Weiterlesen

Zinke: Richtungweisender Schritt zum Neubau HKK

Sebastian Zinke: Land Niedersachsen schlägt Krankenhausplanungsausschuss eine Förderhöhe von 195 Mio. Euro vor.

Land Niedersachsen schlägt Krankenhausplanungsausschuss eine Förderhöhe von 195 Mio. Euro vor.

Das Sozialministerium hat am heutigen Mittwoch die Tagesordnung und Einladung zum nächsten Krankenhausplanungsausschuss am 15. Juni verschickt. Nach Informationen des hiesigen Landtagsabgeordneten Sebastian Zinke, wird auf seine Nachfrage eine Förderung für den Neubau des Heidekreis-Klinikums in Höhe von 195 Millionen Euro vorgeschlagen. Kürzlich hatte Zinke noch Sozialministerin Daniela Behrens zu einem Besuch in Walsrode eingeladen, um der Ministerin einen fundierten Einblick in die Planungen vor Ort zu ermöglichen.

Weiterlesen

Zur Stippvisite - In Hodenhagen läuft´s

Bereits im April besuchte der hiesige Landtagsabgeordnete Sebastian Zinke den Bürgermeister Ralph Beckmann in Hodenhagen. Zinke ist während des Jahres regelmäßig zu Gast bei den Bürgermeister*innen der Städte und Gemeinden und macht sich so ein umfassendes Bild von den Herausforderungen sowie den Gestaltungsmöglichkeiten vor Ort. Der direkte Austausch ist dem Abgeordneten besonders wichtig, da es sich immer wieder um Themen handelt, die auf Landesebene mitgestaltet werden können und entscheidend zur Entwicklung vor Ort beitragen.

Zusammen mit dem Vorsitzenden der SPD Ahlden-Hodenhagen, Gernot Bäßmann, berichtete der parteilose Beckmann von den Themen und den Anforderungen als ehrenamtlicher Bürgermeister in der Gemeinde. Die Entwicklungen seien zufriedenstellend und gemeinsam mit dem Rat der Gemeinde, werde die Entwicklung in allen Bereichen vorangetrieben. So berichtete Ralph Beckmann vom Tourismus und Freizeitbereich, der sich positiv entwickle, der Kindergarten- und Schulsituation, den Bedarfen der Samtgemeinde bei der Feuerwehr und dem Ausbau der Straßen, wie der L191, in und um Hodenhagen.

Weiterlesen

Novelle des Jagdgesetzes beschlossen

Zinke: Novelle des Jagdgesetzes beschlossenDer Niedersächsische Landtag hat in der vergangenen Woche zeitgemäße Regelungen für Jägerinnen und Jäger geschaffen. „Das neue Jagdgesetz wird in wesentlichen Bereichen das alte Jagdrecht aus dem Jahr 2001 ersetzen. Damit stärken wir das Eigentumsrecht für die Waldbesitzerinnen und Waldbesitzer, fördern den Natur- und Tierschutz und schützen die niedersächsischen Mischwälder durch eine bessere Regulierung der Schalenwildpopulation“, erklärt Sebastian Zinke, stellvertretender Vorsitzender der SPD-Landtagsfraktion.

Der Abgeordnete hat sich bereits im Vorfeld zur Gesetzesänderung mit hiesigen Vertreterinnen und Vertretern der Jägerschaften, Tierschutzvereinigungen und Weidetierhaltern getroffen, um sich über die jeweiligen Standpunkte und die Praktikabilität auszutauschen. So konnte laut Sebastian Zinke auch das Fachwissen und die Expertise aus verschiedenen Blickwinkeln aus dem Heidekreis in die Gesetzesberatungen einfließen.

Weiterlesen

Austausch mit den Johannitern in Schwarmstedt

Sebastian Zinke besucht Johanniter in Schwarmstedt

Regelmäßig tauscht sich der Abgeordnete Sebastian Zinke mit den verschiedenen Organisationen in der Region aus, zuletzt mit Marc Nieber, Dienststellenleiter der Johanniter in Schwarmstedt und Christian Simon, Leiter des Bevölkerungs- und Katastrophenschutzes. Die Liste der Tätigkeiten ist lang und die letzten Jahre waren laut Nieber von Vielerlei Einsätzen verschiedenster Art geprägt. Neben dem Rettungsdienst stellen die Johanniter in Schwarmstedt und Rethem ihre Expertise im gesamten Landkreis zur Verfügung. Von Testzentren und Mobilen Impfteams, der Ausbildung zu Rettungssanitäter*innen und Notfallsanitäter*innen, Hausnotrufdiensten und im Bereich des Bevölkerungs- und Katastrophenschutzes.

Weiterlesen

Erfolgsmodell Meisterprämie – Starkes Handwerk essenziell für Gelingen der Energiewende

Eine sozialdemokratische Errungenschaft feiert ihren 4. Geburtstag – seit dem 14. Mai 2018 können alle niedersächsischen Handwerkerinnen und Handwerker nach ihrer erfolgreichen Meisterprüfung eine Prämie in Höhe von 4.000 Euro erhalten, erinnert Sebastian Zinke an die Prämie für die Weiterbildung im Handwerk.

„Insgesamt haben bereits 8.849 Personen von einer Auszahlung profitiert. Damit zeigte Niedersachsen schon 8.849 Mal seine besondere Anerkennung für das Handwerk, das mit seinem Fleiß und seiner Expertise einen wesentlichen Beitrag zu unserem wirtschaftlichen Erfolg leistet“, sagt Sebastian Zinke, stellvertretender Vorsitzender der SPD-Landtagsfraktion.

„Wir haben uns damals sehr für die Einführung stark gemacht, weil die Meisterprämie die Gleichwertigkeit von akademischen und berufsbildenden Abschlüssen unterstreicht. Die konstant hohe Zahl der Anträge zeigt, dass diese Anerkennung beim Handwerk gut ankommt“, betont Zinke. Insgesamt wurden bereits über 35 Millionen Euro ausgezahlt.

„Der Meisterbrief als Maurerin, Bäcker oder andere Fachkraft muss für junge Menschen eine gleichwertige Alternative zum Studium sein, um dem Fachkräftemangel im Handwerk nachhaltig zu begegnen“, erklärt der hiesige Landtagsabgeordnete. „Das ist auch für das Gelingen der Energiewende essenziell. Schließlich sind es die tausenden Handwerkerinnen und Handwerker in unserem Land, die Solaranlagen montieren, Ladesäulen aufstellen und Gebäude sanieren.“

 

Zukunftstag der SPD-Landtagsfraktion: Nachwuchs-Abgeordneter aus dem Heidekreis im Landtag

 Am Donnerstag hat die SPD-Fraktion Schülerinnen und Schüler aus ganz Niedersachsen zum alljährlichen Zukunftstag im Landtag empfangen. Der Einladung der 54 SPD-Wahlkreisabgeordneten folgten insgesamt 66 Kinder und Jugendliche, die vor Ort die Gelegenheit bekamen, die Abläufe in einem Landesparlament hautnah mitzuerleben.  Mit dabei war auch der Schüler Mattes Bodenbinder aus dem Heidekreis auf Einladung des Abgeordneten Sebastian Zinke.

Weiterlesen

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.