Zur Person

Sebastian Zinke

Geboren wurde ich als ältester Sohn einer kinderreichen Familie am 26.07.1981 in Walsrode. Meine Mutter war bis zum Ende meiner Schulzeit als Hausfrau bei der Familie, mein Vater ist als Tierpfleger im Weltvogelpark tätig. Heute habe ich insgesamt acht Geschwister. Ich kenne daher die Herausforderungen, vor denen Familien heute stehen, sehr genau. In der großen Familie mit geringem Einkommen habe ich gelernt wie es ist, mit wenig auskommen zu müssen und zu teilen. 

Aufgewachsen bin ich im größten Bad Fallingbostler Ortsteil Dorfmark, wo ich meine gesamte Kindheit verbrachte. Seit der Beendigung meines Studiums lebe ich in Benefeld, in der Gemeinde Bomlitz.

Meine Schulausbildung in Dorfmark und Benefeld konnte ich als Erster in meiner Familie mit dem Abitur abschließen. Anschließend habe ich erfolgreich ein Jura-Studium an der Universität Osnabrück absolviert. Heute weiß ich, dass allein Bildung die Möglichkeit eröffnet, etwas aus sich zu machen. Diese Chance müssen wir als Gesellschaft für alle Kinder erhalten und da, wo sie noch fehlt, schaffen.

Nach meinem zweiten juristischen Staatsexamen erfolgte im Januar 2010 mein Direkteinstieg in den Vollzugsdienst der Polizei des Landes Niedersachsen. Hier habe ich ab April 2012 die Leitung des Zentralen Kriminaldienstes für die Landkreise Verden und Osterholz übernommen. Neben der fachlichen Verantwortung für die Aufklärung von Straftaten in den beiden Landkreisen hat mir besonders die Zusammenarbeit mit den rund 100 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern große Freude bereitet. 

Als Referent für Bundesrats- und Kabinettsangelegenheiten wechselte ich im Oktober 2013 ins Innenministerium und im Juni 2014 zur SPD-Fraktion im Niedersächsischen Landtag als Parlamentarischer Referent für Inneres, Recht sowie Bundes- und Europaangelegenheiten. Seit Juni 2015 bin ich persönlicher Referent von Johanne Modder, der SPD-Fraktionsvorsitzenden im Niedersächsischen Landtag. Hier lernte ich die Arbeit unseres Landesparlaments sehr genau kennen, war in die Erarbeitung von Gesetzen und Anträgen sowie in viele Abstimmungsprozesse zwischen Parlament und Landesregierung eingebunden. Ich habe dort auch gelernt, wie wichtig es für eine Region ist, mit einem Abgeordneten im Landtag vertreten zu sein.

Ich bin seit 2003 Mitglied der SPD und seit November 2011 Ratsherr in der Gemeinde Bomlitz. Zehn Jahre – von Januar 2007 bis Februar 2017 – war ich Vorsitzender des SPD-Ortsvereins und seit der Kommunalwahl 2016 Fraktionsvorsitzender der SPD-Ratsfraktion in der Gemeinde Bomlitz. Dem Kreistag gehöre ich seit November 2006 als Kreistagsabgeordneter an und bin Mitglied im Aufsichtsrat des Heidekreisklinikums, seit 2011 als stellvertretender Aufsichtsratsvorsitzender.

 

Aktuelle Meldungen

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Datenschutzerklärung