Integration und frühkindliche Bildung brauchen Platz und gute Ausstattung

Sebastian Zinke besucht integrative Kindertagesstätte mit „Modellcharakter“

 Jutta Lebid, Leiterin der Einrichtung und Sebastian Zinke besichtigen die Räumlichkeiten in der Benefelder Kita.

Bomlitz: Im Vorfeld eines Besuchs von Kultusminister Grant Hendrik Tonne in Benefeld, informierte sich der Abgeordnete Sebastian Zinke über die Herausforderungen und die Notwendigkeiten von integrativer Arbeit in Kindertagesstätten.  Angefangen bei der Ausbildung, Personalwerbung und der erforderlichen Ausstattung in den Einrichtungen, gab die Leiterin der KiTa Benefeld, Jutta Lebid, fundierte Einblicke in die eigentliche Arbeit der gemeindlichen Einrichtung. 

„Wir bieten in unserer Kita eine umfangreiche und qualitativ anspruchsvolle Förderung, Bildung und Betreuung aller Kinder. Bei Personalengpässen durch Krankheit, Fortbildung und Urlaub müssen aber immer wieder Projekte auf Eis gelegt werden. Wir benötigen im Allgemeinen mehr gut qualifiziertes Personal, um den gewachsenen Anforderungen und dem Ziel der Inklusion gerecht werden zu können. Dafür müssen auch die finanziellen Aspekte für Qualifikationen berücksichtigt werden. Inklusion wird in der Politik gefordert aber nicht gerecht finanziert.“ wirbt Jutta Lebid um die Einsicht in der Landespolitik. Bürgermeister Michael Lebid ergänzt: „Es ist nicht nur sinnvoll Kita Plätze zu schaffen, es muss auch zwingend in die Räumlichkeiten und die Ausstattung investiert werden. Gute Betreuung geht auch mit Platz und guter Ausstattung einher.“

„In der Gemeinde Bomlitz hat der Bereich der frühkindlichen Bildung seit je her einen besonders hohen Stellenwert, der deutlich über dem Durchschnitt liegt. Die Kenntnisse und Erfahrungen die hier gesammelt wurden, insbesondere im integrativen Bereich, können aus meiner Sicht als „modellhaft“ gewertet werden.“ zieht Sebastian Zinke Bilanz aus dem Gespräch. „Die Anregungen und auch die Kritik sind Punkte, die berücksichtigt werden müssen.“ so Zinke, der die Argumente überzeugt mitnimmt. Daher wird der Kultusminister selbst sich ein Bild von der Benefelder Einrichtung machen. Am 28. Juni wird Grant Hendrik Tonne in der Benefelder Einrichtung zu Gast sein.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Datenschutzerklärung Ok